MentorentrainingMentorentraining
Schriftgröße | Fontsize
Seite drucken
PDF Version

Mentorentraining (Werkstattseminare für Studienpaten)

Im Rahmen des Studienpaten-Lernportfolio-Programms wird die kritische Selbstreflexion der Studierenden mit strukturiertem Feedback durch Lehrende verbunden.
Die Ergebnisse von regelmäßig durchgeführten Evaluationen zeigen, dass der Nutzen eines Lernportfolios signifikant größer ist, wenn die Mentoren zielorientiert in Feedback und Reflexion geschult werden. Hierzu wurden die verpflichtenden Schulungen der Mentoren des Studienpaten-Lernportfolio-Programms bedarfsorientiert erweitert und inhaltlich angepasst: Training in Kleingruppen mit Simulationen, um strukturiertes Feedback zu den Reflexionen zu geben und besonders belastete oder auch besonders begabte/ interessierte Studierende zu erkennen. Typische Gesprächssituationen werden mit Hilfe von studentischen Schauspielern simuliert. Regelmäßige Updates in den folgenden Semestern ermöglichen den Austausch unter und mit den Mentoren und die Einhaltung einheitlicher Standards.  

Ansprechpartner:
Dr. Tanja Rieß, Kompetenzzentrum Medizindidaktik Tübingen
Dr. Maria Lammerding-Köppel, Kompetenzzentrum Medizindidaktik Tübingen


Publikation:
Lammerding-Köppel M, Griewatz J, Zipfel S. What kinds of support and feedback are needed to increase the effects of a reflective portfolio for first-year students in Medicine? AMEE Tagung Milano, 30.08.- 03.09.2014.


News
18.10.2019
Kategorie: Ankündigung

Werkstatt-Symposium

07. bis 08.11.2019, Kompetenzzentrum Medizindidaktik Baden-Württemberg, Tübingen

weiter